FRAG DEIN HERZ-Workshop: Teil 4

Wie kann Dein Herz Dir dabei helfen bessere Entscheidungen zu treffen? Wenn du auch zu den Menschen gehörst,…

Wie kann Dein Herz Dir dabei helfen bessere Entscheidungen zu treffen? Wenn du auch zu den Menschen gehörst, die manchmal unter Stress kommen, wenn sie sich entscheiden müssen, oder zu denen, die bereits getroffene Entscheidungen in Frage stellen und darüber nachdenken, ob es nicht anders besser gewesen wäre, dann ist der 4-teilige Workshop „Frag dein Herz“ genau richtig für dich. Hier erfährst du, wie du dich mit Hilfe deines Herzens leichter entscheiden kannst und mit getroffenen Entscheidungen zufrieden bist.

Frag dein Herz Teil 4

Kristina Sacken beantwortet eure Fragen:

Wie finde ich meine Berufung? Was ist der Sinn in meinem Leben? Was soll ich beruflich machen? 

Deine Berufung findest du dort, wo du in der Freude bist. Es gibt nicht nur einen Sinn, nicht nur eine Berufung in deinem Leben, sondern tausende Dinge, die dir Spaß machen.  Du musst nicht die Nadel im Heuhaufen suchen, sondern herausfinden, was dir Spaß macht, indem du soviel wie möglich ausprobierst. Komm also weg vom Überlegen. Probiere dich ständig neu aus. Nur so kannst du spüren, ob dir etwas Spaß macht.  Innere Freude ist ein Zeichen, dass du auf dem richtigen Weg bist. Genauso, wenn die Zeit schnell vergeht und du dich aufgeladen fühlst.   

Wie hilft mir mein Herz mich selbst zu lieben? 

Dein Herz ist immer voller bedingungsloser Liebe für dich. Es liebt dich über alles. Wenn du dich mit deinem Herzen verbindest, bist du an der Quelle der Liebe. 
  1. Leg die Hand auf dein Herz,
  2. spüre die Wärme deiner Hand,
  3. spüre dich und die Wärme in deinem Herz.
  4. Spüre die unendliche Liebe für dich.
  5. Frag dein Herz: Liebst du mich? Du wirst sofort die Antwort bekommen: „JA! Über alles liebe ich dich.“
  6. Weite deine Herzenergie bis hoch in deinen Verstand aus. Verteile die Wärme und Liebe, so dass dein Verstand mitbekommt: Ich werde geliebt.
Dies kannst du auch auf deinen ganzen Körper ausweiten.  

Wie hilft mir mein Herz beim Vergeben?

Häufig denkt man, man müsste erst anderen verzeihen. Doch am machtvollsten ist es, sich selbst zu verzeihen. Dann kannst du anderen auch verzeihen. Was du nicht verzeihst, zieht dich immer wieder in die alte Situation und lebt wieder in dir auf. Verzeihe dir, dass du dich in diese Situation gebracht hast. Dann verzeihe den anderen Menschen. Dabei gibt es einen Unterschied zwischen Wut und nicht verzeihen können: Wut ist ein gutes Gefühl: dein System sagt dir: Hier passt etwas nicht für mich. Wut ist ein wichtiger Gradmesser, der dir hilft, dich abzugrenzen. Du hängst einer Situation nach und hältst an alten Verletzungen fest? Dann ist es sinnvoll zu verzeihen, damit du dich auf neue Erfahrungen einlassen kannst.  

Über Kristina Sacken

Juristin, Politologin, Medium Kristina Sacken Man könnte denken, wer als Medium und spirituelle Beraterin arbeitet, sei ein totaler Gefühlsmensch. Das Gegenteil ist bei mir der Fall. Ich bin ursprünglich ausgebildete Juristin und Politologin und erst später habe ich in London Mediumship studiert. Seit ich mich erinnern kann, habe ich meine komplexe innere Welt mit meinem Verstand analysiert und geordnet. Ich wollte immer genau verstehen, was in mir passiert. Viele Jahre habe ich als Geschäftsführerin „weltlicher“ Firmen gearbeitet, bis ich mich 2013 ganz meiner Medialität gewidmet und die Kristina Sacken Akademie gegründet habe, in der ich mein Wissen über Medialität weitergebe. Ich bin davon überzeugt, dass jeder Mensch sich selbst helfen kann, wenn er die Intelligenz seines Herzen zu nutzen weiß. Und dass diese Fähigkeit die Voraussetzung für ein glückliches Leben ist. In meiner Akademie lehre ich, wie man seine medialen Fähigkeiten entwickeln kann. Dabei ist mir die Balance zwischen spirituellen Höhenflügen und pragmatischer Weltlichkeit immens wichtig. Das eine kann nicht ohne das andere stattfinden.